Pilz-Sonnenblumenkern-Aufstrich

Herbst ist Schwammerlzeit - ob selbst gepflückt oder gekauft, Pilze bereichern die Herbstküche auf vielfältige Weise. Wusstest du, dass man Champignons auch hervorragend aufs Brot schmieren kann? Falls nicht, probier´s unbedingt mal aus!


So gesund sind Pilze

Pilze schmecken nicht nur köstlich, sie sind auch ausgesprochen gesund. Sie enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, wie einige B-Vitamine, Vitamin K, D und E und sind zudem reich an essentiellen Aminosäuren. In punkto Mineralstoffen trumpfen sie mit Kalium, Phosphor, Kupfer und Selen.


Wunderbar herzhaft dank Umami

Die Glutaminsäure, welche in Pilzen steckt, sorgt für eine spezielle Geschmacksempfindung - Umami genannt. Diese lässt sich am besten als "herzhaft" beschreiben und ist quasi eine fünfte Geschmacksrichtung neben salzig, süß, sauer und bitter.

 

Pilz-Sonnenblumenkern-Aufstrich

Zutaten

  • 150g rohe Champignons

  • 20g rote Zwiebeln

  • 50g Sonnenblumenkerne, 3 Stunden in Wasser eingelegt

  • 1 1/2 EL Tahin

  • 1 gehäufter EL Nährhefe

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Essig

  • 3 Tropfen Liquid Smoke Alternativ: du kannst dieses auch weglassen und einfach 1 TL Sojasauce verwenden, dann solltest du aber weniger Speisesalz verwenden)

 

Zubereitung

  1. Die Sonnenblumenkerne in warmen Wasser für etwa 3 Stunden einweichen. Solltest du nicht so viel Zeit investieren wollen, kannst du sie auch einfach für 5-10 Minuten in etwas Wasser kochen. Anschließend abspülen und abkühlen lassen. Ziel ist es lediglich, dass die Sonnenblumenkerne weiche werden und sich anschließend besser verarbeiten lassen.

  2. Die Champignons und die Zwiebeln fein schneiden und in einer Pfanne 3-5 Minuten abraten. Ebenfalls auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  3. Alle Zutaten mit einer Küchenmaschine zu einer grobkörnigen Masse pürieren und abschmecken.